Gratismentalität: 5,2 Millionen Facebook-Mitglieder und Ihre Zahlungsunbereitschaftsankündigung

In einem Kommentar von Andreas von der Eltz im Basic Thinking Blog zu „facebook im Siegestaumel“ lese ich, dass eine der größten Gruppen in dem Social Network „We will not pay to use facebook. We are gone of this happens“ ist.

Man muss sich das schon einmal verdeutlichen: Über 5,2 Millionen registrierte Mitglieder eines Dienstes formieren sich prophylaktisch und proaktiv zu <<werde nie zahlen>>, ohne bisher auch nur irgend eine Ankündigung für eine etwaige Kostenpflicht auf der genutzten Plattform im leisesten Ansatz wahrgenommen zu haben.

Es interessiert mich jetzt einmal weniger die Frage, ob der Plattformbetreiber es überhaupt vor hat oder vor hätte, die Nutzung in einer solchen Form überhaupt monetarisieren zu wollen. Ich finde es hoch interessant, dass Nutzerseits gar nicht erst eine etwaige Entgelthöhe oder eine Leistungshöhe (<<was würde ich denn für mein Geld bekommen?>>) hinterfragt wird. 50 Cent pro Monat? 5 US-Dollar (Zweifuffzig Euro) pro Jahr? Könnte vielleicht die Leistung und der Nutzen auf der Plattform noch größer und umfangreicher sein? Was brachte der Dienst bisher an Vorteilen und Nutzen für mich? Das alles interessiert vornehmlich nicht. Das wichtigste ist, es kostet nichts. Wenn es etwas kostet, nutzen wir es nicht mehr.

Nun kann man bei geschätzten 250 Mio. Mitgliedern die Gruppe mit 2% vielleicht noch als Minderheit betrachten. Nach Abzug Karteiuser und mit Sicherheit einer deutlich größeren Menge latent eingestellten Nutzern zu dieser Sichtweise sieht es jedoch bestimmt anders aus. Das Fatale: Eine solche Haltung wird meines Erachtens auf viele andere Businessmodelle im Netz reflektiert. Für eine fehlende Nachhaltigkeitsentwicklung ist diese fast schon vielseits gesellschaftlich etablierte Netz-Einstellung (<<wenn es etwas kostet, nutzen wir es nicht>>) als hoch kritisch zu sehen.

Auch für den Konsumenten selbst wird die <<Gratismentalität im Internet>> spürbare Nachwirkungen und zu einer späteren Zeit einen hohen Preis haben.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s