Meine Einschätzungen zu Web-Trends 2010 #wt2010 via @frank_tentler

Bei Frank Tentler, Social Web Strategist und Mitorganisator der stARTconference habe ich einen tweet mit der Hashtagparole #wt2010 (Webtrends 2010) aufgegriffen-

 

Meine Einschätzungen für 2010 hierzu wären mitunter:

 

Echtzeit-Web

Die Unmittelarkeit, die twitter & Co ausgelöst haben, wird sich meiner Einschätzung nach auch 2010 als sein sehr dominierendes Thema fortsetzen. Geosoziale Netzwerkapplikationen halte ich hier mitunter als sehr heißen Hype-Kandidaten im mobilem Internet, welches durch die Einfachheit des Echtzeitwebs massgeblich mit unterstützt wird.

 

Medienkollaborationen

Es wird für Webseiten und Dienste immer wichtiger werden, für Datenkommunikation ihrer Nutzer Schnittstellen für den wachsenden Boom der Vernetzung zu schaffen bzw. zu implementieren: twitter-APIs, facebook-Connect. Autarke Communities und Netzwerke werden es dagegen immer schwerer haben, gegen global Player zu bestehen. Auch die eigentlichen Geschäftsmodelle müssen sich dieser Entwicklung mit anpassen.

 

IP-TV

Television aus der Datenleitung wird sich 2010 unaufhaltbar weiter entwickeln. Mediatheken, Live- und on-demand-Streams im Web wachsen, die Qualität steigt durch den Ausbau der bandbreiten, Programm-Muster werden immer unrelevanter, „on demand“ punktet. IP-TV wird weg nur von Laptop und PC mehr den Standort des bisherigen TV-Gerätes in unserem Wohnzimmer weiter erreichen.

 

Eine sehr spannende Entwicklung wird sich hier auch durch die Konvergenz von TV und Internet entfachen: Kollektive Interaktion der Zuschauer. Was ich Anfang 2009 rückständig mit „twittern & Co. beim Fernsehen schauen“ noch als völligen Schmarrn betrachtet habe, wird sich zu „twittern im Fernseh-Bild“ bewegen und mich weiter vom Nutzen faszinieren und überzeugen.

 

Monetarisierung: Paid Content,-Services

Beteiligte, die nicht unbedingt noch bis 31.12.2010 weiter nur diskutieren und debbatieren, werden zwischenzeitlich praktikable Lösungen am Markt testen und ggf. etabliert haben.

 

Social Media Burnout Syndrom

Das wird leider auch ein Trend im nächsten Jahr. Zu viel Zeit verbraten mittlerweile Nutzer durch den immer weiter wachsenden Informationsoverload in den verschíedenen Social Networks und Diensten. Der Ruf nach Social Spam-Filtern und menschlicher Aufmerksamkeitsschonung wird allerorts immer lauter.

 

 

#wt2010 könnte man natürlich auch mit Wunschtrends für sich übersetzen. Da gibt es natürlich noch einige mehr. Dies vielleicht in einem nächstem Posting;-)

 

Allen ein sehr spannendes 2010!

…und tragt den Hashtag #2010 mit Euren persönlichen Einschätzungen weiter!

Advertisements

Ein Gedanke zu „Meine Einschätzungen zu Web-Trends 2010 #wt2010 via @frank_tentler

  1. Sehr kluge #wt2010 Erweiterung/Ergänzung!Jemand sagte auch, dass "Offline" als persönlicher Luxus durchaus auch WebTrend sein kann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s