Bretter, die das Leben bedeuten

Ein völlig überraschendes und wunderschönes Ende nahm die gestrige Premiere von „Laras Plan – Erben oder Sterben“ in Nürnberg.

Butler James, gespielt von Michael Pappler, führte die Zuschauer zwischen den Akten durchs Stück. So auch am Ende der Aufführung. Jedoch holte er hier für alle unerwartet den Regisseur der Theatergruppe, Oliver Seitz auf die Bühne, der die Aufführung mit abschließenden Worten beenden solte. Mit Dank an alle Gäste fürs Kommen und allen Schauspielern für die gelungene Premiere ging er ein wenig in das Leben hinter der Bühne ein. „Wege von Menschen kreuzen sich. Freundschaften entstehen. Manche nur für eine Produktion, manche für länger…“. Seiner Lebensgefährtin Jeanette Hoch, die im Stück Lara spielte und aus der Schlußszene noch auf der Couch saß, wandte er sich mit einem Gedicht von Roland Schneider zu:

möcht ich

Alt werden mit dir – möcht ich
Dich riechen jeden Tag – möcht ich
Und es erscheint unmöglich schier
Dass ich einmal n i c h t neben dir lag

Dein leises Schnarchen genießen – möcht ich
Und joggen mit dir auf den Wiesen – möcht ich
Deine Spitzbübigkeit weiter erfahren – möcht ich
Und den Duft genießen von deinen Haaren – möcht ich

Auch manchmal mit dir streiten – möcht ich
Sonnenstrahlen in unsere Herzen leiten – möcht ich
Dich küssen und zärtlich sein – möcht ich

Erschnuppern deine Haut – möcht ich
Und sagen ganz laut – möcht ich
Es gibt nichts Bess´res für mich
Als dich – und dich möcht ich

Alle im Raum erlebten einen sehr ergreifenden Moment: Einen Heiratsantrag.

Wir wünschen dem Paar von Herzen Alles, alles Gute!

Dscf0476-1Dscf0475

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s