Liebesschlösser in Nürnberg

23062011492

Ein schöner Brauch für Verliebte sind Liebes(vorhänge)schlösser, die an Brückengeländern angebracht werden, um symbolisch die ewige Liebe zu besiegeln.

Der Anlass der Vorhängeschlösser hat jedoch laut Wikipedia einen anderen Grund als Ursprung: Es wird vermutet, dass Absolventen der Sanitätsakademie San Giorgio in Florenz zum Abschluss Ihrer Ausbildung ihre Spindschlösser an eine Brückenlaterne befestigten. Dies wurde dann wohl von den Verliebten Roms als Brauch übernommen. Der Brauch hat sich inzwischen in viele Städte anderer Länder weiterverbreitet. Die Kölner Hohenzollernbrücke ist hierzulande sicher der bekannteste Ort, an der schon zigtausend Liebesschwüre beschlossen und befestigt wurden.

In Franken habe ich zuerst davon in Bamberg (Kettenbrücke) gelesen, bis ich auch in Nürnberg fündig wurde 🙂 Hier nutzten bereits Jung- und Langverliebte das Brückengeländer der Fußgängerbrücke am Wöhrder See entlang der Eisenbahnschiene für ihren Liebesschwur. Erst wenige Schlösser hängen hier. Unseres kam jetzt hinzu. „Very romantic“, kann ich Euch sagen und nur empfehlen :-))

Tipp: Es muss natürlich nicht mit Gravur sein, mit ist sicher schöner. Diese kostet ca. 10 Euro. Ein Graveur empfiehlt Messingschlösser, die man in der Regel mitbringen muss. In Erlangen kann ich Stempel Scholz in der Fahrstr. 9 empfehlen.

Man sagt übrigens „ber sembre“ als fränkische Version vom italienischen „per sempre“ (für immer), wenn man die Schlüssel engumschlungen darunter in den Wöhrder See wirft.

Viel Freude!

Advertisements

Ein Gedanke zu „Liebesschlösser in Nürnberg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s